Termin reservieren

Brautmode 2020 – unsere 12 coolsten Brautkleider-Trends!

Zwei Frauen in langen Brautkleidern posieren auf einer Liege

Für das Jahr 2020 geht es um neue Interpretationen vieler Klassiker, um frische Alternativen zum klassischen Weiß und um Inspirationen aus vergangenen Jahrzehnten, die sich erstaunlicherweise sehr frisch, modisch und ganz schön provokativ zeigen!

Die Cosmopolka-Trends 2020

Die Top-Trends des letzten Jahres waren alle vom großen Hype der königlichen Hochzeit von Meghan und Harry geprägt oder orientierten sich stark an den Klassikern der Brautmode, wie A-Linie, Boho- und Vintagekleidern.

Für das Jahr 2020 geht es um neue Interpretationen vieler Klassiker, um frische Alternativen zum klassischen Weiß und um Inspirationen aus vergangenen Jahrzehnten, die sich erstaunlicherweise sehr frisch, modisch und ganz schön provokativ zeigen!

Wir haben die aktuellen Brautmode-Kollektionen unserer Designer durchstöbert und für euch die coolsten zwölf Brautkleidertrends für das Jahr 2020 zusammengestellt!

Eines können wir euch aber jetzt schon verraten: Wir sind ganz schön trendy! 

1. Die „Badass-Braut“

Diese Braut traut sich wirklich was! Und das nicht nur als leere Floskel, sondern als fleischgewordene Inkarnation einer frechen und charmant-provokanten Punk-Braut, die Romantik mit Rebellion verbinden möchte!

Mit einer gewissen laissez-faire Haltung und dem richtigen Styling, sorgst du mit diesem Outfit für staunende und bewundernde Blicke!

Wie wäre es z.B. mit einer kleinen Reminiszenz an die Mode der wilden 80er Jahre oder gar einem schwarzen Brautkleid?

Kleider: Ritual Unions

Von links nach rechts: Allie Skirt (1 – 3) und Bang Dress (4) aus der Kollektion BLOW, Kleider aus der OXYTOCIN-Kollektion (5).

2. Ginger ist das neue Weiß!

Blush-Roben waren in der Vergangenheit der Hit der Saison, der jetzt etwas abgeklungen ist.

 
Die neuen Ginger-Kleider, die sich farblich zwischen Rouge und Champagner bewegen und sehr gut zu verschiedenen Stilen und Hauttönen passen, sind eine coole Alternative zum bewährten Weiß!

Dieser Farbton ist auch ideal für Bräute, die sich in den traditionellen Brautmode-Farben Elfenbein- und Alabastertönen nicht besonders wohl fühlen. 

Ginger-Brautkleider kannst du sehr gut mit Gold-, Silber-, Rouge-, Schwarz-, Elfenbein- oder auch kräftigen Tönen kombinieren, um einen Look zu erhalten, der durchaus gewagt und dennoch romantisch ist.

Kleider: Sylwia Kopczynska

Von links nach rechts: Dalia Boho (1 – 2) und Garden (3 – 4) aus der Kollektion WIND von Sylwia Kopczynska.

3. Die Schönheit des Verborgenen 

Möchtest du deine weiblichen Reize raffiniert verbergen und trotzdem Sinnlichkeit und natürliche Schönheit ausstrahlen? Dann ist dieser Look wie für dich geschaffen!

Ein langes Kleid mit langem Ärmel, Stehkragen und angedeuten Ausschnitten kann äußerst reizvoll sein. Insbesodere, wenn der Stoff etwas durchscheinend ist.

Trotzdem unterstreicht der Look deine Bescheidenheit und eignet sich auch sehr gut für eine kirchliche Trauung.

Kleider: Karolina Twardowska, Ritual Unions, Sylwia Kopczynska

Von links nach rechts: Liliane (1 – 2) von Karolina Twardowska, Vale von Ritual Unions (3 – 4) und Fiori von Sylwia Kopczynska (5 – 6).

4. Bräute zeigen Bein

Bein zeigen ist in der Brautmode 2020 wieder angesagt und voll im Trend! Auf welche Weise du es machst, ist voll und ganz dir überlassen. Denn die Trends 2020 bieten dir so einige Möglichkeiten und Überraschungen.

Wie wäre es mit einem einfachen Beinschlitz? Oder doch lieber an beiden Seiten und bis zum Oberschenkel? Auch ein kurzes Hochzeitskleid bietet dir die Möglichkeit, deine Beine zu zeigen.

Ganz heiß wird es, wenn du dich bei deiner Hochzeit für die gerade voll angesagten Shorts entscheidest! 🔥🔥🔥

In Kombination mit einem Schleier oder einem längeren Oberteil, kannst du diesen Look auch während einer kirchlichen oder freien Trauung tragen.

Kleider: Elisa Ness, kisui Berlin, Sylwia Kopczynska, Warsaw PoetAgata Wojtkiewicz

Von links nach rechts: Minikleid Line (1) von Elisa Ness, Shorts Ania (2) von kisui Berlin, Shorts Sun (3) von Sylwia Kopczynska, Kleid mit aufregendem Beinschlitz von Warsaw Poet (4), Be Free und Be Flirty (5 – 6) von Agata Wojtkiewicz.

5. Minimalismus in Vollendung

Zweifellos brachte Meghan Markle diesen Brautmode-Trend mit ihrem schnörkellosen und schlichten Hochzeitskleid ins Bewusstsein vieler Bräute.

Wenig bis gar keine Spitze oder Perlen. Dieser Look ist für die Braut, die weiß was sie will und klare Linien, schlanke Formen und architektonische Elemente oder reduzierte florale Muster liebt.

Bei diesem Look dreht sich alles um den Schnitt und die einwandfreie Passform! Genau das richtige für alle Perfektionistinnen unter euch! 

Kleider: kisui Berlin, Agata Wojtkiewicz, Warsaw Poet

Von links nach rechts: Halona und Lumi (1 – 2) aus der Kollektion 2020 von kisui Berlin, Be Proud und Be Exciting (3 – 4) von Agata Wojtkiewicz, langes Kleid von Warsaw Poet (5).

6. Asymetrische One-Shoulder-Brautkleider

Im Jahr 2020 werden wir sicherlich auch eine Renaissance der asymmetrischen One-Shoulder-Brautkleider erleben, die sich schon in der letzten Saison angekündigt hat. 

Diese Brautkleider ähneln sehr stark Kleidern der griechischen Antike und betonen zart die Schultern und den Rücken der Braut.

Die Assymetrie der Kleider kann man durch entsprechendes Styling noch mehr zur Geltung bringen. Probiere es z.B. mit einer Rüsche, Schleife oder Blume, die du an einer Seite des Kleides anbringst.

Kleider: Ritual Unions, Agata Wojtkiewicz

Von links nach rechts: Be Honest und Be Rich (1 – 2) von Agata Wojtkiewicz, Blow Dress (3 – 4) von Ritual Unions.

7. Neue Spitzenkleider

Denkt ihr auch, dass Kleider aus Spitze nie aus der Welt der Brautmode kommen werden? Wir sind uns dessen nämlich ganz sicher! Die Trends 2020 zeigen, dass die Liebe zur Spitze auch in der nächsten Saison nicht enden wird.

Die meisten Bräute mögen Spitze besonders am Oberteil ihrer Brautkleider. Doch der Trend geht eindeutig zum „Ich bin vom Kopf bis Fuß auf Spitze eingestellt“. 😉

Viele unserer Designerinnen verwenden eine breite Palette an hochwertigen Spitzenstoffen, Seide und Tüll, um komplexe Kompositionen mit mehreren Fäden zu kreieren, die sich nahtlos in die subtile Struktur der Stoffe einfügen.

Das Ergebnis sind reich verzierte und dennoch ätherische Kleider, die sich ideal für die weibliche Figur eignen.

Kleider: Karolina Twardowska, berrit, Sylwia KopczynskaWarsaw Poet

Von links nach rechts: Agis von Karolina Twardowska (1) Melica von berrit (2), Ramita und Kamini (3 – 4) von Sylwia Kopczynska, ganzteiliges Spitzenkleid von Warsaw Poet (5)

8. Overalls und Jumpsuits

Obwohl sich die meisten Bräute natürlich immer noch in erster Linie für ein Brautkleid entscheiden, bietet uns die Hochzeitsmode zunehmend auch eine große Auswahl an Hosen, Overalls und Jumpsuits.

Das können einteilige Kostüme oder Kombinationen aus Oberteil und Hose sein.

Die Auswahl an Schnitten und Stilen ist ebenfalls sehr groß. Es gibt modische, mit Blumenmustern verzierte Spitzeoveralls, Vintage-Overalls im Stil der 70er Jahre mit weitem Hosenbein und minimalistische Overalls und Jumpsuits aus glatten Stoffen ohne Verzierungen.

Dieser Trend ist auf jeden Fall eine absolute Bereicherung für die Brautmode im Jahr 2020 und auch darüber hinaus!

Jumpsuits: Elisa Ness, kisui Berlin, Magdalena Mayrock, Ritual Unions

Von links nach rechts: Natali von Elisa Ness (1) Luba von kisui Berlin (2), Hosenanzug von Magdalena Mayrock (3), Leilani Jumpsuit von Ritual Unions (4).

9. Zarte Corsagen

Corsagen als Oberbekleidung sind ein neuer, heißer Trend in der Brautmode! Sexy und doch subtil, sorgen sie für einen zarten Hauch von Erotik und für bewundernde Blicke des Bräutigams und natürlich auch der Hochzeitsgäste.

Diese neuen Korsetts sind weicher und zarter als ihre Vorbilder und werden aus unterschiedlichen Stoffen und Materialien hergestellt.

Weicher Tüll, zarte Spitze und hauchdünne Bändchen aus Samt und Satin werden miteinander kombiniert und verschaffen deinem Look eine unwiderstehliche Zartheit und Leichtigkeit.

So fühlt sich Tragegenuss und raffinierter Sexappeal in vollendeter Form an!

Kleider: Sylwia Kopczynska

Von links nach rechts: Basilia (1 – 2), Boudoir (3 – 4) und Delfina (5 – 6) von Sylwia Kopczynska.

10. Oberteile mit Federn

Dieser Brautmode-Trend für 2020 ist luxuriös und verträumt zugleich.

Gefiederte Oberteile, kombiniert mit einem kurzen oder langem Rock, verleihen deinem Outfit einen unaufgeregten Glamour und das gewisse Etwas.

Die Leichtigkeit der Federn passt zu fast jedem Look. Du kannst dein Outfit während der Zeremonie, beim Essen und bei der wilden Hochzeitsparty am Abend tragen!

Oberteile und Röcke: Magdalena Mayrock

Von links nach rechts: Blush und Bliss von Magdalena Mayrock

11. Die Braut als Popstar und Superheldin

Umhänge, Brautmäntel oder Jacken sind leider ein wenig unbekannt in der Hochzeitswelt, was unbedingt geändert werden muss!

Ein Jäckchen bringt eine gewisse Coolness und ist genau das richtige Accessoire, um an einem kühlen Sommerabend die Hochzeitsparty auch draußen genießen zu können. Außerdem verleiht es dir ein wenig die Aura eines Popstars!

Mit einem Umhang oder Mantel aus Seide oder Tüll, sieht du nicht nur aus wie Superwoman, sondern kannst auch während einer kirchlichen oder freien Trauung dein sexy Outfit der Situation anpassen.

Kleider: Agata Wojtkiewicz, Karolina Twardowska, kisui Berlin

Von links nach rechts: Be Delightful von Agata Wojtkiewicz (1) Alis von Karolina Twardowska (2), Be Superb von Agata Wojtkiewicz (3), Ala Flowers (4), Ala Glitter (5) und Ala Stripes (6) von kisui Berlin

12. Hochzeit in einem Hauch von Nichts

Liebe Bräute, traut euch doch!

Cher tut es noch mit über siebzig, Rihanna, Beyoncé und Rita Ora tun es auch - sie präsentieren sich regelmäßig der Öffentlichkeit in einem Hauch von Nichts.

Jetzt erobern die Naked Dresses auch die Hochzeitsmode und mischen die aktuellen Trends gehörig auf!

Unsere erotischen Brautkleider, die fast durchsichtig und dennoch vollständig mit feinsten Stoffen bezogenen sind, lassen dem Bräutigam und sicherlich auch vielen Hochzeitsgästen nur ganz wenig Raum für Fantasie...

Und dennoch schaffen sie es raffiniert gleichzeitig sexy und romantisch zu wirken!

Und wenn die Zeremonie oder eine kirchliche Trauung etwas mehr Zurückhaltung von euch verlangt, dann wählt doch für diesen Moment unseren Superwoman-Look und rockt danach eure Hochzeitsparty! 😍

Kleider: Ritual Unions, Sylwia Kopczynska

Von links nach rechts: Alysha Dress (1 – 2) und Oxytocin Dress (3) von Ritual Unions, Kleider aus der aktuellen Kollektion von Sylwia Kopczynska (4 – 5).