Schlichte Brautkleider für trendige Bräute!

Braut im schlichten Brautkleid von Agata Wojtkiewicz

Die größte Stärke schlichter Brautkleider liegt im Besinnen auf klassische Formen und der Wahl bester Stoffe. So kann die natürliche Schönheit der Braut vollkommen zur Geltung kommen!

Die perfekte Wahl für alle Liebhaberinnen klassischer Formen und lässiger Eleganz

Bist du auf der Suche nach einem schlichten Brautkleid, mit dem du keine Kompromisse eingehen musst? Es ist einfacher als du denkst! Schlichte Brautkleider sind die perfekte Wahl für die minimalistische Braut, die an ihrem Hochzeitstag auf eine große Show nicht verzichten möchte!

Für alle Liebhaberinnen klassischer Formen und lässiger Eleganz sind schlichte Brautkleider ideal! Ihre minimalistische Schönheit und die Reduktion auf das Wesentliche überzeugen immer mehr moderne Bräute.

Schlichte, minimalistische Hochzeitskleider sind alles andere als idealisierte Märchenkreationen. Sie protzen nicht durch übertriebene Mengen von Rüschen, Stickereien, Spitze oder Perlen. Alles wirkt an ihnen ausgewogen, vornehm und zurückhaltend.

 

Lust auf Brautberatung trotz Lockdown? Dann buche jetzt einen ZOOM-Beratungstermin und schau dir unsere Kollektion der Brautkleider 2021 live an!

 

Zum ZOOM-Beratungstermin

 

Luxuriöse und hochwertige Stoffe, gewagte Silhouetten und richtig ausgewählte Accessoires, können bei schlichten Brautkleidern wunderbar kombiniert werden.

Gleichzeitig sind schlichte Brautkleider alles andere als langweilig oder plump. Tüll, Spitze, Glitzer und großes Kino - das alles kann und darf sein! Aber eben perfekt auf die Schnitte deines Kleides abgestimmt und aus hochwertigen Stoffen und Materialien gefertigt.

Diese Brautkleider sind das aufregende und zeitgemäße Gegenkonzept zu den vielen überladenen Hochzeitskleidern, die man in einigen Brautmodeläden findet. Oft werden diese Brautkleider aus minderwertigem Polyester angefertigt und vielen Bräuten als ihr „Traumkleid“ zu überhöhten Preisen verkauft.

Kein Wunder also, dass sich schlichte und elegante Kleider seit geraumer Zeit bei modernen, emanzipierten und modebewussten Bräuten großer Beliebtheit erfreuen. Schließlich träumt nicht jede zukünftige Braut - und auch nicht jeder Bräutigam - von mehreren Lagen Tüll und einer fünf Meter langen Schleppe.

Die größte Stärke schlichter Hochzeitskleider liegt im Besinnen auf klassische Formen und der Wahl bester Stoffe. So kann die natürliche Schönheit der Braut vollkommen zur Geltung kommen!

Collage einer jungen Braut im langen Brautkleid auf dem Moped
Das Seidenkleid Achillea des polnischen Labels Warsaw Poet

Schlichte Brautkleider – 3 coole Cosmopolka-Trends

1. Sinnlichkeit und Temperament

Ein sinnliches und schlichtes Brautkleid in Verbindung mit einem temperamentvollen Oberteil bilden bei dem Modell Manadis von Kisui Berlin ein modisches und originelles Set. Hinter dem Berliner Label verbirgt sich die Designerin Kerstin Karges, die mit ihren Kreationen seit Jahren für hochwertige Brautmode Made in Germany steht.

Bei diesem außergewöhnlichen Kleid sind das wunderschöne Oberteil und auch Teile des Rocks mit feiner französischer Spitze gefertigt. Der hochwertige und schwere Jerseystoff ist mit einem Schattenmuster der gleichen Spitze in zartem Rosé bedruckt. Die Träger betonen stark die Schulterpartie. Die locker geschnittene Spitze im Oberteil bringt Berliner Coolness und Lässigkeit.

Die Veganerinnen unter uns wird es freuen: Das schlichte und elegante Brautkleid Manadis, wie auch viele andere Kleider aus der Kisui-Kollektion, ist vegan.

Collage aus zwei Bildern einer Braut im veganen Brautkleid mit Oberteil
Manaris - ein veganes Brautkleid von kisui Berlin

2. Einfachheit und Modernität

Wenn du Einfachheit mit Modernität verbinden möchtest, könnte für dich die japanische Kultur zur wahren Quelle der Inspiration und Entdeckung werden. Die Hochzeitskreation Be Artistic von Agata Wojtkiewicz, die von diesem Teil der Welt inspiriert wurde, ist eine Anspielung auf Minimalismus, zeitlose Formen, Schönheit und Harmonie.

Das Kleid erinnert an ein Kimono und ist in der Taille abgeschnitten. Der Beinschlitz zeigt dezent und doch verführerisch die Beine der Braut. Ein subtiler Schlitz auf dem Rücken und die Möglichkeit, die Ärmel hochzukrempeln, tragen zur Leichtigkeit des Hochzeitskleides bei.

Schlichtes weißes Brautkleid in Form eines Kimonos
Be Artistic aus dem Atelier von Agata Wojtkiewicz

3. Wagnis und Verführung

Modelle, die die Vorurteile eines typischen Hochzeitskleides und das Bild der klassischen Braut brechen, sind stark im Kommen. Die Kleider des Berliner Labels Ritual Unions und der Designerin Karin Brettmeister, sind das schönste Beispiel dafür, wie Klischees der Brautmode aufgebrochen werden und dabei Brautkleider in der Tradition der Haut Couture entstehen können.

Das Alysha Dress ist ein aufwändig von Hand besticktes Brautkleid mit dezent verteilten Perlen, einem Stehkragen und langem Ärmel. Die Knopfleiste in der hinteren Mitte ist ein schönes Detail und betont die erotische Sinnlichkeit des Kleides.

Das Brautkleid, das auch mit einem Futter aus reinster Seide bestellt oder durch die passende Brautunterwäsche ergänzt werden kann, ist eine Alternative für Frauen, die Avantgarde in verführerischer Schlichtheit und ausdrucksstarker Form suchen.

Braut liegt im durchsichtigen Hochzeitskleid am Strand
Alysha Dress aus dem Atelier von Ritual Unions
Braut im Brautkleid mit Knopfleiste von hinten streckt ihre Arme
Alysha Dress von Ritual Unions mit Knopfleiste

Aus zwei wird eins – schlichte zweiteilige Brautkleider

Einzigartig sind die Boho-Brautkleider und Zweiteiler der Warschauer Designerin Karolina Twardowska. Ihre Kreationen erinnern oft an das indische Bollywood-Kino oder die kolonialen Stile vergangener Epochen. 

Das feminine und sehr elegante zweiteilige Set Amari, das ich besonders schön finde und für euch ausgesucht habe, kann leicht mit anderen Modellen kombiniert werden. Der taillierter Rock mit feiner Schleppe und handgenähter Spitze betont die Figur der Braut. Kombiniert mit dem in dieser Saison besonders angesagten Spitzen-Rollkragenpullover ergibt er ein originelles Set, das ein wenig an die Hippie-Mode der 70er Jahre erinnert. Die gesamte Stilisierung wird durch ein Spitzenstirnband als markantes Accessoire  vervollständigt.

Braut im zweiteiligen Brautkleid und Kopfschmuck
Zweiteiliges Hochzeitskleid Amari von Karolina Twardowska

Für alle Bräute, die die Hose anbehalten wollen – schlichte Jumpsuits

Es muss nicht immer ein Brautkleid oder ein Rock sein. Ein schlichtes Jumpsuit oder eine weisse Hose mit einem Oberteil bieten eine spannende Alternative und können ebenfalls in unzähligen Varianten mit verschiedenen Accessoires kombiniert werden.

Der weiter Jumpsuit Natali des Labels Elisa Ness aus dem französischen Colmar in Elsass ist genau das richtige für alle Frauen, die auch nach der Hochzeit die Hose anbehalten wollen.

Natali ist aus Krepp und Tüll gefertigt. Die Ausschnitte vorne und am Rücken sind mit floralen Mustern bestickt, die auf wunderschöne Weise die strenge und sachliche Linie des Jumpsuit lockern.

Braut im weissen Jumpsuit lehnt am Felsen
Jumpsuit Natali von Elisa Ness
Braut im Jumpsuit mit Rückenausschnitt mit floralen Mustern
Jumpsuit Natali mit Rückenausschnitt und floralen Mustern

Raffinierte Accessoires für schlichte Hochzeitskleider

Es gibt zwei Möglichkeiten, ein schlichtes Hochzeitskleid zu stylen. Entweder du setzt die minimalistische Ästhetik fort und wählst einfache, klassische Accessoires wie zeitlose Nude-Pumps oder Ballerinas. Dazu passt natürlich auch dezenter Schmuck. Oder du wählst die andere Variante und brichst den Minimalismus mit ausdrucksstarken Accessoires wie z.B. Haarkronen, goldenen Schuhen, weißen oder sogar bunten Stiefeln!

Braut mit goldener Krone als Haarschmuck
Goldene Haarkrone vom Berliner Label Beretkah

 

Lässige Braut im Hochzeitskleid sitzt in einem Einkaufswagen
Auffälige Stiefeln zum schlichten Kleid von Agata Wojtkiewicz

Da du ein schlichtes Brautkleid gewählt hast, das auf jeden Fall kräftige Styling-Akzente verkraften kann, sind hier deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt! Hast du dich für ein Kleid aus einem glatten Stoff wie Seide entschieden, das keine Verzierungen aufweist, kannst du weitere Akzente setzen. Eine große Blume am Ausschnitt und ein breiter Taillengürtel wären hier sicherlich das Tüpfelchen auf dem i und ein absoluter Hingucker! Hier kannst du also aus dem Vollen schöpfen und dich nach Lust und Laune kräftig austoben!  

 

Common Questions

Was ist ein schlichtes Brautkleid?

Ein schlichtes Brautkleid besteht in der Regel aus einer einzigen Stoffart mit minimalen Verzierungen, Spitze oder Perlen. Mit anderen Worten könnte man ein schlichtes Brautkleid als minimalistisch, klassisch und formreduziert beschreiben. Diese Hochzeitskleider können von anspruchsvoll bis lässig reichen und werden in der Regel von Bräuten bevorzugt, die ihrem Brautoutfit einen modernen und stylischen Look geben möchten.

Wie stylt ma sein schlichtes Brautkleid?

Ein schlichtes Brautkleid kann auf ganz viele verschiedene Arten gestylt werden! Der minimalistische Stil schlichter Brautkleider ist die perfekte Grundlage für ausgefallene Accessoires und Schmuck. Kombinieren kannst du dein schlichtes Hochzeitskleid z.B. mit einem aufwendig verarbeiteten Schleier, einem raffinierten Gürtel oder einer lässigen Frisur, die dein schlichtes Brautkleid richtig zur Geltung kommen lässt.

Was trägt man unter einem schlichten Brautkleid?

Da schlichte Brautkleider sehr reduziert in ihrem Design sind und nicht viele Verzierungen haben, bietet sich hier das Tragen von Shapeware oder einem rückenfreien Brautbody an! Was auch immer du unter deinem Brautkleid tragen möchtest, es sollte deinem Hautton entsprechen. Eine falsch gewählte Farbe der Brautunterwäsche führt dazu, dass sie auf unangenehme Weise durchscheint und deinen Look kaputt macht.

Wir empfehlen unsere Brautunterwäsche, die man auf verschiedene Art und Weise tragen und deinem schlichten Brautkleid anpassen kann.

Sind schlichte Brautkleider auch für Bräute mit einer Übergröße die richtige Wahl?

Ja, absolut! Ein schlichtes Brautkleid kann man sich wie eine leere Leinwand vorstellen, die jeder Braut die Möglichkeit gibt, die von ihr gewünschten Merkmale hervorzuheben oder einfach zu kaschieren. Ein schlichtes Brautkleid kann man daher wunderbar mit einem schönen Brautjäckchen, Cape oder Accessoire kombinieren und so auf eine charmante Art Problemzonen verdecken!

 

 

Dir gefallen unsere Brautkleider, Schuhe und Accessoires? Dann reserviere jetzt einen kostenlosen Anprobetermin!

 

Jetzt Anprobetermin reservieren